da Vinci 1.0 im Test

Ein schöner 3D-Drucker für Einsteiger ist der da Vinci 1.0, welcher von der Firma XYZPrinting hergestellt wird. Die Besonderheit bei diesem Fertiggerät ist, dass der Hersteller eigene Filamentkassetten für seine Geräte vorgesehen hat. So empfehlen wir dieses Gerät besonders für Anfänger, welche nicht viel am Gerät experimentieren möchten. Hier ist die Bewertung des Tests.

Vor- und Nachteile

Gute Autokalibrierung; Gerät ist Vorkalibriert
Schichtdicke zwischen 0,1-0,4 mm variabel einstellbar
Anleitung auf Deutsch
schönes Design
solide, gute Druckleistung, leichtes Austausches der Kassetten
Mittlere Geschwindigkeit im Vergleich
Nur Filamentkassetten vom Hersteller verwendbar
Höhere Materialkosten im Vergleich
Ohne CAD-Programm. Kein designen der Objekte mit mitgelieferter Sofware möglich

Technische Details 

Größe und Gewicht: 55,8 * 46,8 *51 cm; 24 Kg
Maximales Produktionsvolumen: 20 *20 *20 cm
Druckgeschwindigkeit: 150 mm/s max. 
Material: ABS
Temperatur Extruder: 230 Grad max.
Temperatur Plattform: 100 Grad max.
Schichtdicke: 0,1-0,4 mm
Heizplatte:  ja
Firmensoftware:  XYZWare
Anschluss: USB 2.0

Zubehör und Lieferumfang

Dieses Druckmodell kommt mit einigen nützlichen Wartungswerkzeugen und Zubehör daher. Mit im Paket sind beispielsweise ein Klebestift für die bessere Haftung der Objekte, eine Anleitung, eine erste Filamentkassette zum Austesten, Kupferbürste zum sauberen Entfernen von festgeklebten Resten,  einem Schaber zum Ablösen des gedruckten Werkstückes oder zum Abkratzen von Filamentresten auf der Glasplatte, zwei dekorative Platten und dünnes Reinigungsdraht zum Reinigen verstopfter Düsen. Außerdem gehören zum Lieferumfang USB-Kabel, Netzkabel, eine Kassettenablage sowie natürlich einem Installationsmedium dazu.

Preis dieses Modells

Dieses Modell kostet derzeit um die 650 Euro auf dem Markt. 

Video- und Produktionsbeispiel

da Vinci 1.0 Test Produktionsbeispiel
von votoos auf Thingiverse

Testfazit zum da Vinci 1.0

Der da Vinci 1.0 von XYZprinting ist sehr leicht und intuitiv zu bedienen. Vor allem das Austauschen der Druckkassetten macht keine Probleme, ebenso wie der Druckprozess selbst. Die Größe der Objekte ist okay sowie auch die Druckgeschwindigkeit und werden keinem Anfänger negativ stören. Einzig die leicht höheren Kosten vom Material und auch vielleicht die fehlende Ausweichmöglichkeit auf andere Materialhersteller könnten auf Dauer negativ auffallen. Die Qualität der Ergebnisse ist in dem Preissegment und für den Hobbybereich völlig in Ordnung, auch wenn hier und da Nachbearbeitung sinnvoll sind. Ein positiver Aspekt ist auf jedem Fall die Autokalibrierung, welche seinen Job gut macht und dem Nutzer viel Zeit einsparen lässt. Im Vergleich zu anderen Druckern fallen hier die geringeren Einstellungsmöglichkeiten ein, sodass es bzw. uns deutlich wurde, dass sich das Gerät wirklich an Einsteiger richten soll und die leichte Bedienbarkeit im Fokus steht. So ist auch dieses Modell berechtigt auf dem Markt. Dafür gibt es von uns als Fazit 4.3 von 5 Sterne. (4,3 / 5)

Nun den da Vinci 1.0 kaufen!