Testberichte der besten 3D-Drucker Fertiggeräte für zu Hause

Welche 3D-Drucker für Einsteiger gibt es, welche Modelle sind für den Heimgebrauch gedacht und sind diese Geräte überhaupt bezahlbar? 3ddruckervergleich.info hat für Sie fünf Drucker herausgesucht, die auch für Anfänger bis fortgeschrittene Bastler gut geeignet sind und sich super zuhause benutzen lassen können. Hier finden Sie 3D-Drucker Testberichte über die Fertiggeräte.

Ultimaker 2

Bewertung:

(4,9 / 5)

3D Drucker Testberichte

Ultimaker 2 kaufen!

Der Ultimaker 2 überzeugt mit großem Bauraum, größtes Produktionsvolumen, schnellster Druckgeschwindigkeit und vielen Einstellungsmöglichkeiten. Die Druckqualität ist sehr gut und die Software Cura ist leicht zu bedienen. Sehr schön und edel ist auch das Design des Gerätes. Der Preis ist im Vergleich höher als bei den anderen Modellen, doch werden hier auch Bastler mit komplexeren Objektideen langfristig auf ihre Kosten kommen. Unsere Punktzahl: 4,9 von 5 Sternen! Zum Ultimaker 2 Testbericht !

NEO 3D-Drucker von German RepRap 

Bewertung:

(4,6 / 5)

3D Drucker Testberichte Bild

NEO 3D-Drucker kaufen!

Wer ein leichtes und kompaktes 3D-Druckgerät sucht, das gut auf einem Schreibtisch passt, ist mit dem NEO gut bedient. Die fertigen Objekte werden mit diesem Modell zwar mit einem Vorgang im Vergleich nicht so groß, zeigen aber auch keine großen Fehler in der Verarbeitung. Die Qualität ist gut; die Anschaffungskosten niedrig. Zum Testbericht vom NEO 3D-Drucker!

 

 Wanhao Duplicator 4

 

Bewertung:

(4,4 / 5)

Duplicator 4Duplicator 4 Bild

Duplicator 4 kaufen!

Wanhao hat einen guten und soliden 3D-Drucker für Einsteiger entwickelt, welches Topmerkmal deutlich die zwei Extruder sind. Dadurch können zwei Filamente mit jeweils einer unterschiedlichen Farbe verwendet werden. Gleichzeitig ist es beim Duplicator 4 möglich ABS und PLA Filamente einzusetzen. So entstehen bunte und kreative Werkstücke. Würde die Geschwindigkeit beim Drucken noch ein wenig schneller ausfallen, wäre dieses Modell sicher unschlagbar, wie das Preis-Leistungsverhältnis auch. Zum Duplicator 4 Testbericht!

XYZprinting da Vinci 1.0

Bewertung:
(4,3 / 5)

da Vinci 1.0 Bildda Vinci 1.0 Bild

da Vinci 1.0 kaufen!

Dies ist der Anfängerdrucker der da Vinci Reihe im schicken Design mit geschlossenem Gehäuse. Die Einstellungen sind bei diesem Modell im Vergleich zu den anderen eingeschränkter, sodass wohl Anfänger nicht so viel falsch machen können. Das gleiche gilt für die Materialwahl. Der Hersteller entwarf eigene Kassetten für die Filamente, um sicherzustellen, dass das richtige Material ausgewählt wird und das Gerät vor Schäden geschützt werden kann. Ein Wechsel des Materials läuft damit jedoch schnell und unproblematisch ab. Die Geschwindigkeit und das maximale Produktionsvolumen liegen im mittleren Bereich und reichen für circa 650 Euro vollkommen aus.
Lese hier den da Vinci 1.0 Testbericht!

Freesculpt EX1-Plus

Bewertung:
(4 / 5)

EX1-Plus BildEX1-Plus Bild

EX1-Plus kaufen!

Der Hersteller Freesculpt hat mit dem EX1-Plus ein Anfängergerät entwickelt, das sich auf dem ersten Blick durch sein buntes Design bemerkbar macht. Von Vorteil ist sicherlich, dass die Menüführung auch in deutscher Sprache vorhanden ist und so noch intuitiver zu bedienen ist. Die Leistung ist solide, der Preis liegt zurzeit bei circa. 600 Euro. Das reicht für 4,0 von 5 Punkten! Hier geht es zum EX1-Plus Testbericht

Unsere Testkriterien

In die Bewertung der 3D-Drucker Testberichte fließen vor allem die technischen und baulichen Eigenschaften ein wie z.B. die Größe des Bauraumes, das maximal mögliche Produktionsvolumen, die maximale Druckgeschwindigkeit, die Druckqualität, der Gesamteindruck mit Bedienbarkeit, Einstellungsmöglichkeiten, Zubehör sowie der Preis bzw. das Preis-Leistungs-Verhältnis.

Das beste Druckergebnis erhält man bei kleinster Schichtdicke. Je langsamer die Druckgeschwindigkeit gewählt wird, desto besser kann die Qualität werden, vor allem, wenn sehr komplizierte Objekte gedruckt werden sollen.

Bei den Modellen handelt es sich um Fertiggeräte, d.h. dass sie problemlos nach dem Auspacken Startklar sind und kein Aufbau oder aufwendige Installation erfolgen muss. So werden diese 3D-Drucker auch als ready-to-print bezeichnet. Daneben verwenden alle aufgelistete Modelle der 3D-Drucker Testberichte die Funktionsweise FFF/FDM.